Am 04. Oktober 1960 habe ich um 21:15 Uhr in Basel (CH) das Licht dieser wunderschönen Welt erblickt. Für all die Menschen, die damals tatsächlich die Zeit gefunden haben einen Blick in den nächtlichen Himmel zu werfen und nicht wie ich gerade damit beschätigt waren, im Gebärsaal des Basler Frauenspitals auf die Welt zu kommen, konnten feststellen, dass diese Nacht in der besonderen Aura eines Vollmondes einbettet war. Aus astrologischer Sicht stehen sich Sonne und Mond bei einem Vollmond direkt gegenüber, sodass man im Horoskop die Gegensätzlichkeit dieser beiden Zentralgestirne wunderschön ablesen kann. Sie stehen sich sozusagen Auge in Auge gegenüber, besser bekannt auch als Opposition. Mit meinem ersten Atemzug wurde dieser innere, mir damals natürlich unbewusste Kampf von männlich versus weiblich, von Vater (Sonne) versus Mutter (Mond) in Gang gesetzt. Dieses innere Szenario hat sich im Aussen bisweilen auf sehr eindrückliche Weise als analoge Entsprechung bei meinen Eltern gezeigt. So hatten meine Eltern, um es mit einer allseits bekannten Redewendung zu beschreiben, das Heu nicht auf der gleichen Ebene. Weil mein Mond in den Fischen und erst noch im 11. Haus steht, ist es auch nicht verwunderlich, dass mich alle Fragen rund um die menschliche Psyche und unser individuelles so sein, im Kontext eines spirituellen und feinstofflichen Bewusstsein brennend interessieren. Dieses Verstehen-Wollen, diese Suche nach so was wie dem heiligen Gral unseres Mensch-Seins drückt sich in der Frage „WER BIN ICH EIGENTLICH?“ meiner Meinung nach am besten aus, zumal diese Frage aller Fragen in der Brust eines jeden Menschen nach einer Antwort strebt. So ist es nicht verwunderlich, dass ich mich im Laufe meines beruflichen Werdegangs vom handwerklich geschickten, technisch interessierten Elektromonteur, über den sehr filigran und präzis arbeitenden Gitarrenbauer, hin zum rhetorisch geschickten Versicherungsberater inkl. der Position eines Generalagenten entwickelt habe, der die Wünsche seiner Kunden konkret umzusetzen wusste, um dennoch an einem Punkt in meinem Leben anzukommen, an dem ich mich der Frage „Bin ich wirklich glücklich mit dem was ich mache, erfüllt es mich tatsächlich?“ stellen musste - die Antwort lautete: „NEIN“ :
Im Laufe der Jahre wurde der unablässige Wunsch hinter die unsichtbaren Gesetzmässigkeiten des Lebens kommen zu wollen immer stärker, sodass ich letztendlich bei meiner grossen Liebe Astrologie „gelandet“ bin, die mich bis zum heutigen Tag nicht mehr losgelassen hat. Sie ist die „grosse Liebe“ meines Wirkens, denn durch sie darf ich ein Werkzeug der Übersetzung in Händen halten, die wie kein anderes geeigenet ist unseren individuellen Seelenplan einzufangen, abzubliden und ihm einen lebendigen Ausdruck zu verleihen. Zwar ist Astrologie für viele Menschen ein geheimnisvolles Buch mit sieben Siegeln, eine an Wahrsagerei und Scharlatanerie grenzende Pseudowissenschaft, dennoch ist sie so alt wie die Menschenheit selbst. Astrologie ist der Versuch des Menschen das ihm blühende Schicksal heute schon verstehen zu wollen. Durch genaues Beobachten der Natur, der Sterne, der Zyklen des Lebens kann Heute bereits eine solide Basis für das Morgen geschaffen werden - so der Denkansatz. Damit die Astrologie dem Menschen wirklich etwas Nachhaltiges mit auf seinen Weg der Erkenntnis seiner Selbst geben kann, ist es meiner Meinung nach von essentieller Bedeutung, sie lebendig und damit spürbar werden zu lassen - PLANETENSTELLEN - Die zum Leben erweckte Astrologie .
Im Zuge meiner Suche nach den universell gültigen Gesetzmässigkeiten des Lebens habe ich mir selbst das Recht erteilt, all meine Gedanken zur Strukturumgebung unserer Existenz zusammen zu fassen und zu veröffentlichen. Es ist ein nicht alltägliches Buch, welches nicht nur deine volle Aufmerksamkeit erfordert und einfordert, sondern durchaus geneigt ist an deinem bisherigen Weltbild zu rütteln. Dieses Anders sein drückt sich auch in einer speziellen Formatierung aus, welche zugleich eine demutsvolle Hommage an das weibliche Prinzip sein soll - doch mehr sein an dieser Stelle nicht verraten. Es ist kein Buch, welches der Leserin, dem Leser scheinbar erprobte und bewährte Lebensweisheiten und Verhaltens- und Denkformen vorgeben will, hat nichts mit irgendwelchen Secrets oder ominösen Bestellungen im Universum zu tun, nein, es ist einfach ein Buch mit dem ich ein Bewusstsein und ein Verständnis für die Strukturumgebung unserer individuellen Sinnsuche schaffen will. Wir leben, unabhängig unseres physischen Geschlechts in einer vom männlichen Prinzip, das weisse einteilende „göttliche“ Licht, geprägten Materie, in der unser EGO glaubt das Mass aller Dinge zu kennen und unbewusst auch noch zu sein. So machen wir uns jeden Tag auf’s Neue unbewusst auf, in einem besseren DAsein sein zu wollen, weil wir die Schönheit und Harmonie des hierseienden Augenblicks nicht mehr erkennen können. In Wahrheit bleiben wir in der Tiefe unserer idealisierenden Sinnsuche weiterhin ungestillt und damit innerlich hohl und leer, denn nicht besagtes weisse, scheinbar „göttliche“ Licht wird uns den Weg zurück ins Paradies weisen, nein, des Rätsels Lösung wird das dunkle Licht der matriarchalen Weiblichkeit des bedingungslosen HIERseins sein. Innerhalb unserer Sinnsuchsuche ist es meiner Meinung von essentieller Bedeutung, dass wir zuerst verstehen sollten worin unser Leben eingebettet ist, bevor wir uns an den Inhalten unseres Lebens die Zähne ausbeissen. Solange wir nicht anerkennen, dass ICH und alles was ICH-(scheinbar)nicht-bin bedingungslos zusammen gehören, sich wechselwirkend bedürfen und auch gegenseitig erzeugen, solange bleiben wir in der hamsterrädigen Spirale der anklagenden Schuldzuweisung unserer eigenen ausgelagerten egozentrischen Idealbilder ein Leben lang als Bedürftige gefangen und unsere idealisierende Sinnsuche steht weiterhin auf sehr wackeligen Beinen - so meine Ansicht.
Auf dieser Seite lade ich Dich ein, den Mensch hinter ASTROCOACHING by ANDREAS CLAVADETSCHER etwas näher kennen lernen zu können. So kannst Du dir bereits heute ein Bild von dem Menschen machen, auf den Du dich möglicherweise morgen einlassen wirst. Dennoch wird ein persönliches Gespräch sicherlich aufschlussreicher sein, als der Besuch dieser Seite und doch glaube ich Du wirst dir nachfolgend ein gutes Bild von mir machen können. Ein Klick und schon bist Du dort, wo Du hin möchtest.
THAT‘S ME
Um allfällige Missverständnisse bereits im Vorfeld auszumerzen, möchte ich mit allem Nachdruck festhalten, dass ich als psychologisch orientierter Astrologe keine Zukunftsdeutung im klassischen Sinne mache. Fragen, wie: WANN WERDE ICH MEINEN TRAUMPARTNER TREFFEN? oder WANN KOMMT ENDLICH DER TRAUMJOB? finden bei mir kein wirkliches Gehör und damit keine Antwort. Mich persönlich interessiert eigentlich nur eine Frage: WIE KANNST DU DEN IN DIR UNBEWUSST ANGELEGTEN SEELENPLAN IN SEINER MAXIMALEN SCHÖNHEIT ERKENNEN, ENTWICKELN, LEBEN, UM DICH DEM LEBEN WIEDERUM SELBST ALS GESCHENK DARZUREICHEN UND WAS BIST DU BEREIT DAFÜR ZU TUN, AUCH WENN ES SCHWER FALLEN WIRD. Basierend auf dem Grundsatz der Harmonie unserer heiligen Dreifaltigkeit von Körper, Geist und Seele habe ich mich als Ergänzung zu meiner astrologischen Arbeit in noch weiteren hoch spannenden Therapieformen ausbilden lassen. So habe ich eine Ausbildung in Heilhypnose nach Peter Berg absolviert, in der ich diverse Techniken dieser ganz besonderen Trancearbeit gelernt habe anzuwenden, dazu gehören die Altersregression, wie auch die Reinkarnationshypnose. Mein Zwillinge-Aszendent treibt mich förmlich dazu an, mein Wissen stetig zu erweitern, so ist es eigentlich nur die logische Konsequenz, dass ich auch noch eine Ausbildung in systemischer Therapie machen musste. Die systemische Arbeit könnte man einfach auch als Arbeit der Ordnung und des richtigen Platzes innerhalb eines bestimmten, klar umrissenen Systems bezeichnen. Dabei kann es sich um ein Familiensystem, ein Firmensystem, ein Tiersystem, wie auch ein Seelensystem handeln. Letztendlich hat mich die Ausbildung zum systemischen Therapeuten nur wieder an die Anfänge aller Anfänge, nämlich die Astrologie zurück geführt, denn nichts kann ein ASTROCOACHING by ANDREAS CLAVADETSCHER ersetzen.
SOZIALE MEDIEN
KONTAKTDETAILS
LIEBRÜTISTRASSE 10 CH - KAISERAUGST
+41 (0)79 3199337
© 2020 ASTROCOACHING | Designed by ANDREAS CLAVADETSCHER
VIELEN DANK FÜR DEINEN BESUCH
|
AGB
|
DEINE NACHRICHT
Nachfolgend ein paar Bereiche meines Lebens, die mir wichtig sind und ich hier kurz vorgestellen möchte.
WEN MEIN ICH AUF DAS TRIFFT, WAS ICH SCHEINBAR NICHT BIN
MEIN FERNSEHAUFTRITT VOM 31. MÄRZ 2011
ÜBER MICH
BILDGALERIE
MEIN BUCH
INTERVIEW
Das Thema dieses Abends – wie könnte es anders sein – natürlich unser EGO Obwohl wir innerhalb der rund 60 minütigen Sendung auf Tele 5 nur an der scheinbar glasklaren Oberfläche der landläufigen Begrifflichkeitsdefinition EGO bleiben konnten, kann dieses Video als ein erster zaghafter Schritt in ein umfangreicheres und damit tiefer gehendes Bewusstsein bezüglich unseres EGOs gewertet werden, denn es ist zugleich auch ein beginnender Versuch wahrhaft in die Tiefe des Begriffes und letztendlich in uns Selbst eintauchen zu können. In dem Augenblick wo wir den Mut aufgebracht haben, uns selbst die egoistische Maske vom Angesicht unseres Selbst wegzureissen, sind wir auch in der Lage zu erkennen, dass wir alles, ausnahmslos alles aus purem EGOsimus tun oder lassen. Auch wenn wir es uns nie eingestehen würden, wir machen alles nur für uns selbst, auch wenn wir uns noch so selbstlos und gutmenschig zeigen. Mir ist vollkommen klar, dass diese Ansicht, für mich ist es vielmehr eine Tatsache, nicht jeder Mann, jeder Frau Sache ist und mir das eine oder andere negierende Kopfschütteln begegnen wird doch wenn wir ehrlich mit uns selbst, wie auch mit der Welt unseres NICHTICHs sind, dann kann es nur diese Erkenntnis geben WIR SIND ALLE NUR BERÜRFTIGE EGOISTEN nicht mehr und nicht weniger zumindest im Augenblick noch. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zu Letzt, auch wenn die aktuelle Weltpolitik, der Umgang mit dem Thema Klimawandel diesen dennoch berechtigten Hauch der Hoffnung gleich wieder im Keim ersticken lässt. Sind wir Menschen wirklich die Krönung der Schöpfung? Wohl kaum
DIESES BUCH WIRD DIR NICHT SAGEN, WIE DU WAS TUN MUSST, UM INS VERMEINDLICHE GLÜCK ZU KOMMEN, NEIN, ES WIRD DIR ABER SAGEN, WORIN DU EIN LEBEN LANG EINGEBETTET SEIN WIRST – AUCH SCHON WAS, ODER?!



