ASTROCOACHING_by_ANDREAS_CLAVADETSCHER_CLAVIPOLARIS
SOZIALE MEDIEN
KONTAKTDETAILS
LIEBRÜTISTRASSE 10 CH - KAISERAUGST
+41 (0)79 3199337
© 2020 ASTROCOACHING | Designed by ANDREAS CLAVADETSCHER
VIELEN DANK FÜR DEINEN BESUCH
|
AGB
|
DEINE NACHRICHT
PATRIARCHAL
von Andreas Clavadetscher | Dez. 28.2020 | Claviskop | 0 Kommentare
In dem Moment, in dem der von aussen kommende männliche Same , als die abge-stiegene morphogene Idee in die passiv empfangende weibliche Eizelle eingedrungen ist, wurde ein neuer Auftrag der Sinnsuche in einem später noch zu gebärenden Menschen eingehaucht. Dieses einzigartige Konzept der Fragestellung: „Wer bin ich eigentlich?“ , die mit der Geburt ins einteilend weisse Licht in Gang gesetzt werden wird, soll als ein Versuch des ALL-EIN-SEINs verstanden werden, durch den sie sich ihrer Selbst ganzheitlich bewusst werden kann. Mit dem rund neun Monate später erfolgenden Übertritt beginnt nicht nur die Uhr des Lebens merklich an zu ticken, nein, auch die Angst vor dem Tod macht sich in unserem halbherzigen Bewusstsein zunehmend bemerkbar. Der als rechts unten anklickbare CLAVIskopale EGOPlan ist der Meinige und soll an dieser Stelle lediglich den Blick auf diese Form der patriarchalen Interpretation lenken, ohne hier näher darauf einzugehen, was den Umfang dieser Homepage schlicht und einfach sprengen würde. An diese Stelle geht es mir nur darum, das neu kreierte Bild unserer Sinnsuche, unsere individuelle Form des „Mein Wille geschehe“ abzubilden, sodass der Sinnsuchende sich mit dieser Form in gewisser Weise bekannt machen kann. Mit der Geburt ins weisse Licht mussten wir die Tatsache vergessen, dass wir immer, in jeder Sekunde unseres patriarchalen SEINs, durch die all-ein-seiende Schöpfung behütet und getragen sind.
BEITRAG TEILEN AUF…
Gerne lade ich dich nachfolgend dazu ein, einen Kommentar abzugeben.
KOMMENTARE